Mitteilungen für Eltern

  St.-Rochus-Str. 5, 74722 Buchen

 

  06281/52880

 

 

Ferien Erster Ferientag Letzter Ferientag
Herbstferien 2016 29.10.2016 06.11.2016
Weihnachtsferien 2016/17 23.12.2016 08.01.2017
Fastnacht 2017 24.02.2017 05.03.2017
Osterferien 2017 08.04.2017 23.04.2017
Pfingstferien 2017 03.06.2017 18.06.2017
Sommerferien 2017 27.07.2017 10.09.2017

 Diese Ferienordnung gilt für alle Schulen in Trägerschaft der Stadt Buchen.

 

Ferienordnung des BGB im Schuljahr 2017/18

 

Ferien Erster Ferientag Letzter Ferientag
Brückentag Montag, 02. Oktober 2017
Herbstferien 2017 28.10.2017 05.11.2017
Weihnachtsferien 2017/18 22.12.2017 07.01.2018
Fastnacht 2018 10.02.2018 18.02.2018
Osterferien 2018 24.03.2018 08.04.2018
Brückentag Montag, 30. April 2018
Pfingstferien 2018 19.05.2018 03.06.2018
Sommerferien 2018 26.07.2018 09.09.2018

Diese Ferienordnung gilt für alle Schulen in Trägerschaft der Stadt Buchen.

Eine moderne Schule kann es ohne Anbindung an das Internet nicht geben. Längst werden Stundenpläne, Zeugnisse und weitere Verwaltungsaufgaben mit dem Computer und auch mit dem Internet erledigt. Mit dem Erheben von Daten und deren Übermittlung müssen wir jedoch äußerst vorsichtig und sensibel umgehen. Das Land Baden-Württemberg stellt uns mit seiner e-learning-Plattform Moodle eine Software zur Verfügung, die zentral auf dem Landesbildungsserver von Baden-Württemberg läuft und auch gewartet wird.

Viele BGB-Absolventen haben nach dem Abitur einen wissenschaftlichen Hochschulabschluss erworben und in ihrem Beruf Führungsverantwortung übernommen.

Damit liegt ein großes Potential an „Know-how“ bereit, das auch dem BGB wertvolle Impulse bringen und die Schulentwicklung positiv beeinflussen könnte.

Am BGB wurde bereits erfolgreich ein Netzwerk mit Wirtschaftspartnern und mit sozialen Einrichtungen aufgebaut. So arbeitet die Schule im Rahmen der „Schüler-Ingenieur-Akademie“ eng mit Firmen aus der Region zusammen, um interessierten Schülerinnen und Schülern Einblicke in die „Welt der Ingenieure“ zu geben.

Förderkonzept „mit Grips" am BGB

Nie war die Schülerschaft in den Schulen einheitlich. Schon immer gab es auch an den Gymnasien Schülerinnen und Schüler mit unterschiedlicher Begabung. Heute ist das Spektrum an Begabung und Lernfähigkeit aber bunter denn je. Das BGB hat dies längst erkannt und ein „Förderkonzept mit Grips" für die unterschiedlichen Begabungen und Bedürfnisse aufgebaut. Die besonders begabten Schülerinnen und Schüler finden zahlreiche Möglichkeiten für Zusatzqualifikationen in den Sprachen, in den MINT- Fächern (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften) und auch in anderen Fachbereichen.

S5 Box 1

Login

logo menu3