Mädchenschule in Ghana

  St.-Rochus-Str. 5, 74722 Buchen

 

  06281/52880

 

Eine-Welt-AG dankt der HeidelbergCement AG für großzügige Spende

hdcement spende

(Bild: HeidelbergCement AG)

„Globalisierung als Risiko oder Chance: Vom süddeutschen Zementhersteller zum Global Player“ lautete der Titel des Vortrags von Dr. Bernd Scheifele, Vorstandsvorsitzender der HeidelbergCement AG, der am 4. Oktober zu Gast am Burghardt-Gymnasium Buchen war. Anlass des Besuchs war eine Spende von 1.000 Säcken Zement durch das Unternehmen für das Projekt BOPA-Colleges of Arts and Sciences für Mädchen in Nsawam, Ghana, das durch die Eine-Welt-AG des Gymnasiums unterstützt wird.

Die Rural Women's Skills and Development Foundation führt junge Frauen in Ghana aus der Armut und hilft ihnen zu einem selbstbestimmten Leben. Viele junge Frauen leben, nachdem sie ihre Dörfer verlassen haben, um in der Hauptstadt Accra eine neue Perspektive zu suchen, auf der Straße - bedingt durch die schlechte wirtschaftliche Situation. Die Folgen sind Prostitution, Ausbeutung und Abhängigkeit. 1996 gründete sich der Verein „Ausbildung und Zukunft für junge Frauen in Ghana e.V.", um Frauen in Nsawam mittels einer zweijährigen Ausbildung neue Lebenschancen zu ermöglichen.

S5 Box 1

Login

logo menu3