Streitschlichter

  St.-Rochus-Str. 5, 74722 Buchen

 

  06281/52880

 

image001

Streiten gehört zur täglichen Erfahrungswelt  - jeder hat ab und zu mal Streit - mit Freundinnen oder Freunden, mit den Eltern, manchmal auch mit den Lehrern oder mit Mitschülerinnen und Mitschülern.

Oft geht ein Streit so aus, dass einer gewinnt und der andere verliert.  Der Verlierer muss nachgeben - vielleicht zu Recht, vielleicht auch weil der andere einfach nur stärker war oder Gewalt angewendet hat. Der Sieger triumphiert, der Schwächere ist sauer. Und der Streit kann bei der nächsten Gelegenheit wieder aufbrechen.
 
Mit Hilfe der Streitschlichter kann man aber eine Lösung suchen, die fair und für alle akzeptabel ist.
 
Alle Streitschlichter am BGB wurden durch Wahlen ermittelt und danach für ihre Aufgabe ausgebildet.
 
Wenn ihr einen Streit habt, dann kommt einfach mittwochs in der ersten großen Pause zu uns ins Schlichterzimmer (Trakt 1, UG). Hier können wir euren Streit direkt schlichten oder wir vereinbaren einen späteren Termin.

Ihr könnt uns auch direkt ansprechen oder uns einen Zettel in unseren Briefkasten vor dem Schlichterzimmer werfen. Wir kümmern uns dann um euer Anliegen.

Weitere Ansprechpersonen sind: Frau Kleiser und Frau Hörr.

Wenn zwei einen Streit haben, können Streitschlichter versuchen, den beiden zu helfen ihr Problem gemeinsam zu lösen. Dabei müssen sie wie ein Schiedsrichter unparteiisch sein und dürfen nicht die Lösung des Konflikts vorgeben. Am Ende soll nämlich keiner der Verlierer sein!!
 
Wer kommt zur Schlichtung?
  1. SchülerInnen, die selbst möchten, dass ein Streit geschlichtet wird.
  2. SchülerInnen, die von Lehrern geschickt werden und bereit sind, sich auf eine Schlichtung einzulassen.

Wie läuft die Schlichtung ab?

Eine Schlichtung hat immer den gleichen Ablauf:

  • Die Streitenden vereinbaren einen Termin mit den Schlichtern im Schlichterzimmer.
  • Die Schlichtung ist in folgende Phasen aufgeteilt.
Einleitung:
Die Schüler werden zunächst über den Ablauf der Schlichtung informiert und erfahren, dass die Streitschlichter neutral und verschwiegen sind und bei der Suche nach einer Lösung des Konfliktes helfen.
- An einer Schlichtung sind immer zwei Schlichter und zwei Streitende beteiligt.
- Die Schlichter teilen die Regeln mit, die eingehalten werden müssen.
 
Darstellen der Sichtweisen:
- Nacheinander erzählt jeder seine Sichtweise des Konfliktes.
- Die Schlichter haben die Aufgabe aktiv zuzuhören, sie fragen also auch nach, um so etwas über die Gefühle und die Wünsche zu erfahren.
- Sie fassen die jeweilige Position noch einmal zusammen.
 
Lösungsideen:
- Jeder Schüler sammelt nun mit der Hilfe eines Schlichters Vorschläge für die Lösung; dabei werden Forderungen, aber auch Angebote formuliert.
- Auch hier ist der Schlichter neutral - die Lösung muss ja für alle akzeptabel sein.
 
Einigung und Abschluss:
- Aus den Vorschlägen wird eine Vereinbarung formuliert, die konkret, realistisch und fair sein muss.
- Beide müssen mit der Vereinbarung einverstanden sein und sie unterschreiben.Es kann – falls notwendig – ein weiteres Treffen vereinbart werden, um die Einhaltung der Lösung sicherzustellen.
 
Was können Streitschlichter nicht?
- Sie können nicht zu einem Streit in eine Klasse gerufen werden und dort als Schiedsrichter fungieren.
- Sie können nie vor anderen schlichten, da die Schlichtung der Geheimhaltung unterliegt
 
Wichtig: Für die Zeit der Schlichtung seid ihr vom Unterricht freigestellt, wenn in dieser Stunde keine Klassenarbeit geschrieben wird. Das Anmeldeformular könnt ihr dem Lehrer als Nachweis vorlegen.
 
Habt ihr noch Fragen?
Dann sprecht doch die Streitschlichter an oder besucht uns ganz einfach im Schlichterzimmer!
Dort bekommt ihr auch Informationsmaterial.
So können wir alle zu einer guten Atmosphäre an unserer Schule beitragen.

 

Name: Lisa

Klasse: Jahrgangsstufe 12

Streitschlichter seit: 2011/ 2012

Hobbys: Lesen, DLRG, Jugendrotkreuz, Tennis, Volleyball

Ich bin Streitschlichter geworden, weil ich anderen Schülern gerne helfen möchte, sich wieder zu vertragen.

 

 

 

Name: Kathrin 

Klasse: Jahrgangsstufe 12

Streitschlichter seit: 2011/ 2012

Hobbys: Reiten, Tanzen, Turnen, Tennis

Ich bin Streitschlichter geworden, weil ich anderen gerne helfen möchte, sich zu vertragen.

 

 

 

Name: Dana

Klasse: Jahrgangsstufe 12

Streitschlichter seit: 2011/ 2012

Hobbys: Trompete, Orgel, Klavier, Tennis

Ich bin Streitschlichter geworden, weil ich anderen gerne helfen möchte, sich wieder zu vertragen.

 

 

 

Sofie Englert kleinName: Sofie

Klasse: 11

Streitschlichter seit: 2013/14

Hobbys: Reiten, Klavier- und Querflöte spielen

Ich bin Streitschlichter geworden, weil ich es gut finde, anderen Leuten bei Streitigkeiten zu helfen.

 

 

 

 

Lisa Schneider kleinName : Lisa

Streitschlichter seit: 2013/14

Klasse : 10a

Hobbys: Handball spielen, im Chor singen und Klavier spielen

Ich bin Streitschlichter geworden, weil ich anderen Schülern helfen möchte Konflikte zu lösen

 

 

 

Johanna Parth kleinName: Johanna 

Klasse: 10a

Streitschlichter seit: 2013/14

Hobbys: Handball spielen, singen

Ich bin Streitschlichter geworden, weil ich möchte, dass von Streitenden der Streit geschlichtet wird.

 

 

 

Amelie Roos kleinName: Amelie

Klasse: 10a

Streitschlichter seit: 2013/14

Hobbys: Harfe, Lesen, mich um mein Meerschweinchen kümmern

Ich bin Streitschlichter geworden, weil es cool ist mit den anderen Streitschlichtern, es macht großen Spaß und man lernt viel dazu.

 

 

 

Name: Nele

Klasse: 10b

Streitschlichter seit: 2013/14

Hobbys: Karate, Geige, mit Freunden treffen, lesen, quatschen

Ich bin Streitschlichter geworden, weil ich mag es anderen zu helfen, wenn sie Streit haben.

 

 

Cora Häfner kleinName: Cora

Klasse: 9e

Streitschlichter seit 2015/16

Hobbys: Handball spielen, Fahrrad fahren, lesen

Ich bin Streitschlichter geworden, weil ich finde, dass Streit keine Lösung ist und man ohne Streit ein viel besseres Miteinander hat.

 

 

 

 

Franziska Früh kleinName: Franziska

Klasse: 9e

Streitschlichter seit 2015/16

Hobbys: Querflöte spielen, Theater spielen, tanzen, singen, Basketball spielen, malen, häkeln, Harry Potter hören

Ich bin Streitschlichter geworden, weil ich  es nicht mag, wenn sich andere streiten und ich möchte diesen Streit dann gerne schlichten.

 

 

 

Isabel Thorwart kleinName: Isabel

Klasse: 9e

Streitschlichter seit 2015/16

Hobbys: Reiten, Turnen, Querflöte spielen

Ich bin Streitschlichter geworden, weil ich es selbst kenne, wie es ist, wenn man sich gerade in so einer unangenehmen Situation befindet. Ich wollte anderen Schülern helfen, sich ohne Zwang wieder zu vertragen.

 

 

 

Maren Heller kleinName: Maren

Klasse: 9c

Streitschlichter seit 2015/16

Hobbys: Geige spielen, Freunde treffen, Fotografieren

Ich bin Streitschlichter geworden, weil ich es mag anderen zu helfen

 

 

 

Alexa Graser kleinName: Alexa

Klasse: 8a

Streitschlichter seit 2015/16

Hobbys: Gitarre spielen, Cello spielen, Tennis, Tanzen

Ich bin Streitschlichter geworden, weil ich anderen bei ihren Problemen helfen möchte.

 

 

 

Chiara Maria Brentano kleinName: Chiara-Maria

Klasse: 8a

Streitschlichter seit 2015/16

Hobbys: Klavier spielen, lesen, malen, fotografieren, mit Freunden treffen

Ich bin Streitschlichter geworden, weil ich keinen Streit mag. Deswegen freue ich mich, dass ich in Zukunft helfen darf, Streitigkeiten zu lösen.

 

 

 

Hannah Dörr kleinName: Hannah

Klasse: 8b

Streitschlichter seit 2015/16

Hobbys: Tanzen, Klavier spielen, DLRG, Fußball, ministrieren

Ich bin Streitschlichter geworden, weil ich anderen helfen möchte ihren Streit zu klären und neuen Streit zu vermeiden.

 

 

 

Nele Hauck kleinName: Nele

Klasse: 8b

Streitschlichter seit 2015/16

Hobbys: Fußball spielen

Warum ich Streitschlichter geworden bin:

 

 

 

Emma Trunk E. kleinName: Emma

Klasse: 8c

Streitschlichter seit 2015/16

Hobbys: Schwimmen, Cello spielen, Theater spielen, Jiu Jitzu

Ich bin Streitschlichter geworden, weil ich anderen helfen möchte, ihre Konflikte zu lösen.

 

 

Sofie und David beim VortragUnsere Streitschlichter Sofie Englert und David Rödel aus der Stufe 9 hatten vom 9.-11.03.2016 die Gelegenheit, zusammen mit Frau Hörr eine Veranstaltung der besonderen Art zu besuchen, nämlich den 15. Baden-Württembergischen Streitschlichter-Kongress in Bad Boll. Unter dem Titel „Hast du Netz? Lass dich nicht verapplen“ trafen sich rund 100 Streitschlichter aus dem Land, um über den Einfluss von Social Media auf das Konfliktverhalten von Jugendlichen zu diskutieren und zu überlegen, welche Strategien zur Schlichtung hier notwendig sind. In mehreren Vorträgen wurden Ergebnisse verschiedener Studien zu den Themen Jugendliche im Netz, Spielsucht und Internetsucht interessant und schülergerecht aufbereitet. Daneben gab es eine Vielzahl an Workshops, in denen das theoretische Wissen angewendet und trainiert werden konnte. Zwischendurch bestand immer wieder die Möglichkeit, sich mit Schülern anderer Schulen auszutauschen, sodass wir viele neue Ideen für unsere eigene Arbeit als Streitschlichter mitgenommen haben. Das abwechslungsreiche Rahmenprogramm, u.a. mit einem sozialkritischen Theaterstück zur aktuellen politischen Lage, war über die thematische Auseinandersetzung hinaus eine Bereicherung des Schulalltags. Am Ende ist wieder einmal die Überzeugung gewachsen, dass es sich lohnt, Streitschlichter zu sein, und dass es jedem persönlich eine Menge bringt, sich für andere einzusetzen. Wir danken dem Verein der Freunde des Burghardt-Gymnasiums, der uns die Teilnahme an dieser Fortbildung ermöglicht hat.

S5 Box 1

Login

logo menu3